Blog


07.03.2018 Hochzeit in den Bergen - Michi & Rafael
Hochzeit in Österreich, die Zweite! :-) Wahnsinn oder? Mein großer Traum mal eine Hochzeit in den Bergen zu fotografieren wird wahr und dann gleich zwei mal in einem Jahr. Hach, ich bin immer noch unendlich glücklich und dankbar! Na dann also mal los, Auto beladen und ab nach Maria Alm - dort hat es mich nämlich Mitte September hinverschlagen. Michi & Rafael haben ihre Hochzeit dort in der wahnsinnig schönen Wallfahrtskirche mit anschließender Feier auf der Jufenalm geplant. Bei den Planungen, Vorbereitungen und während des ganzen Hochzeitstages wurden sie übrigens von der lieben Bine von HOCHzeiten Events unterstützt! (Nur zu Empfehlen!!).
Angefangen haben wir beim Getting Ready von Michi in einem wunderschönen Zimmer auf der Jufenalm, bis sich die beiden dann das erste Mal in ihren Hochzeitsoutfits direkt vor der Alm das erste Mal gesehen haben. Was für ein Moment! Und schon ging es mit ihrem Cabrio ab in die Kirche. Zur Trauung kann ich eigentlich nicht mehr sagen als: WOW! Die Freunde & Familien der beiden haben sich so ins Zeug gelegt und so viele kleine Überraschungen für das Brautpaar vorbereitet, da musste so manch einer mal eine Träne verdrücken (ich schließe mich hier auch nicht aus:-)). Am meisten bleibt mir aber das persönliche und wahnsinnig schöne Gelübde der beiden in Erinnerung, zudem noch ihr Patenkind als Ringträger und Fürbittensprecher (herzzerreißend sag ich Euch!) und ein Chor aus Freunden, die sogar extra Gesangsunterricht genommen haben. Alles in allem wirklich der Wahnsinn!

Feier auf der Jufenalm


Im Anschluss gab es noch einen kleinen Sektempfang direkt vor der Kirche, bevor es dann losging zur Location. Dort wartete schon die Hochzeitstorte mit einem kleinen Kuchen- und Vesperbuffet auf uns. Bei strahlendem Sonnenschein durften die beiden dann also im Freien ihre Hochzeitstorte anschneiden. Nach einer schönen Einstimmung beim Kaffeetrinken ging es dann für alle ab zum Gruppenbild (wer hätte da nicht auch gerne eine Bergkulisse im Hintergrund?) und danach sind wir drei zum Paarshooting losgezogen, bevor es dann schließlich in die "Hirsch-Alm" zum Abendesssen ging.
Was soll ich Euch noch sagen? Die toll dekorierte Jufenalm, die gefühlvolle Rede von Rafael und dann ein erstklassiges Abendessen mit einer wahnsinns Feier im Anschluss (so habe ich mir sagen lassen :-)). Ihr zwei habt alles richtig gemacht und ich bin so dankbar, dass ich Euch bei Eurem großen Tag begleiten durfte!
Aber nun genug geredet....Ab geht's nach Maria Alm :-)

.



30.01.2018 Silvesterhochzeit - Judith & Uwe
Judith & Uwe haben mich anfangs für ihre Silvesterhochzeit gebucht. Umso mehr gefreut habe ich mich, dass ich sie im August auch zur standesamtlichen Trauung begleiten durfte. Auch als kurz darauf ihre kleine Tochter auf die Welt kam, besuchten sie mich im Studio :-) Immer wieder eine riesen Freude für mich, dass ich so viele tolle Ereignisse meiner Kunden miterleben darf! Umso mehr habe ich mich natürlich auf Silvester gefreut. Nach einem ausgiebigen (Fr)essen an Weihnachten mit meiner Familie und ein paar freien Tagen war es dann endlich soweit und ich habe mich auf den Weg nach Wilhelmsdorf gemacht.
Begonnen haben wir bei den beiden zu Hause mit dem "First Look", also dem ersten Zusammentreffen des Brautpaars. Dies ist immer wieder ein sehr emotionaler Moment, den ich meinen Paaren immer wieder ans Herz lege, wenn sie sich schon vor der Trauung das erste Mal sehen. Anschließend sind wir in die Feierlocation der beiden nach Oberlindach (Kreis Weisendorf) gefahren und haben dort und in der nahen Umgebung die Paarbilder fotografiert. Und wer hätte das gedacht - sogar die Sonne kam dabei mal kurz raus :-) Als kleiner Tipp: Die Event-Scheune des Hotel Acantus ist nur zu empfehlen! Wahnsinnig schön und super freundliches Personal!

Kirchliche Trauung in Wilhelmsdorf


Im Anschluss folgte die kirchliche Trauung in Wilhelmsdorf. Eine wirklich schöne Kirche, die zudem auch noch weihnachtlich geschmückt war. Wer hat schon einen riesen Weihnachtsbaum bei seiner Trauung neben dem Altar stehen? :-) Der emotionalste Teil der Trauung waren aber die persönlichen Eheversprechen der beiden. Kann ich jedem Brautpaar wirklich nur empfehlen, das gibt der Trauung noch einmal eine ganz besondere Note :-)
Im Anschluss ging es dann wieder ab nach Oberlindach, wo es nach einem kleinen Glühweinempfang eine leckere Hochzeitstorte mit selbst gebastelter Tortendeko des Bräutigams gab. Da wurden wirklich einige Stunden Arbeit hineingesteckt. Respekt Uwe!

Es muss nicht immer Sommer und Sonne sein, das haben Judith & Uwe bewiesen. Eine wahnsinng tolle Winterhochzeit mit einem zugleich super Start ins neue Jahr :-) DANKE Euch, dass ich dabei sein durfte.

.



28.12.2017 Hochzeit in Nürnberg - Jonny & Philipp
Was lange währt, wird endlich gut - endlich wieder ein neuer Blogpost für Euch :-) Dieses Jahr hatte ich wirklich eine fantastische Hochzeitssaison. Wunderbare Hochzeiten hier und in Österreich UND meine allererste "Männer"-Hochzeit. Wahnsinn! Ich kann Euch gar nicht sagen wie aufgeregt ich war, als ich die Anfrage von Jonny & Philipp in meinem Mailpostfach hatte. Der Termin war noch frei und beim ersten Treffen stellten wir gleich fest, dass es einfach super gut passt. Also fieberte ich (wie die beiden auch) dem 02.09.2017 entgegen.

Freie Trauung mitten in Nürnberg


Als ich mit meinem Auto also an diesem großen Tag in Nürnberg ankam, hüpfte mein Herz umso mehr. Die Feier der beiden fand im Loftwerk Nürnberg statt. Die Dekoration im Saal war clean, schlicht, ohne viel Schnickschnack und sehr modern. Einfach passend zur Location und den beiden. Die freie Trauung selbst fand auf dem Parkplatz des Loftwerks statt. Schwer vorzustellen oder? Ich kann Euch nur sagen, ich war im Deko-Himmel. Der komplette Bereich war im Vintage-Stil dekoriert..Genau diesen Kontrast und dieses WOW wollten die beiden erreichen...GESCHAFFT! :-)
Die freie Trauung wurde von der lieben Christina gehalten. Es war emotional, lustig, spontan und und und (so viel kann ich hier gar nicht aufzählen)...Die beiden haben Christina freie Hand gelassen und vom Tiermasken ausmalen bis hin zum "Like" für die beiden war alles dabei. Daumen hoch!
Noch dazu kam, dass sich die beiden als "Ehesymbol" keine Ringe ausgesucht hatten, sondern jeder Gast Ringe für die beiden mitbringen sollte. So war von Apfelringen bis hin zur Zwiebelringen alles dabei. Die "Ringe" wurden allesamt in einem Glas gesammelt und stellen heute für die beiden ein einzigartiges Symbol für diesen Tag dar. Super Idee wie ich finde! :-) Nach einem kurzen Sektempfang bin ich mit den beiden dann auf dem Gelände der Ulmenstraße losgezogen um ein paar Paarbilder zu machen (schaut Euch bitte das coole Outfit der beiden an!). Aber nun genug geredet....Hier findet ihr einen kleinen Einblick in diese grandiose Hochzeit!

Jungs, ihr seit einfach der Wahnsinn - DANKE! Bis bald auf der Dachterrasse ihr zwei! :-)

.

Weitere Beiträge:
2018
2017